Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. » ich stimme zu «

TSV Großschönau e.V.
Badminton

 +++ 24.09.2020, neuer Terminplaner bis 12/2020 online +++ 19.09.2020, Kinder u15 spielen 4:4, Aktive und Kinder u11 verlieren gegen Bautzen jeweils mit 2:6 +++ 12.09.2020, TSV - Spieler holen 8 Podestplätze bei RRL in Großschönau +++ 05.09.2020, TSV - Nachwuchsspieler holen 15x Gold, 14x Silber und 6x Bronze bei REM u9-u19 in Zittau +++

25.11.2017, 3.RRL u9 / REM Aktive

TSV - Badmintonspieler holen 4x den 1.Platz, einen 2.Platz und zwei 3.Plätze bei der REM der Aktiven, Kinder u9 erkämpfen sich 2mal den 2.Platz

Am 25.11.2017 fand bei uns in Großschönau die diesjährige Regionaleinzelmeisterschaft der Aktiven und parallel dazu die 3.RRL u9 statt. Mit insgesamt 35 Startern bei den Aktiven war diesmal das Teilnehmerfeld wieder etwas größer als im letzten Jahr. In der AK u9 war das Teilnehmerfeld übersichtlicher, da gingen jeweils 3 Jungen und 3 Mädchen an den Start. Für unseren

Badmintonverein starteten bei den Aktiven diesmal 5 Herren, Jens Böhm, Stephan Sandig, Frank Adam, Andreas Freiberg, Andreas Heldner und 4 Damen, Christin Tilgner, Manja Köhler, Steffi Lesniok und Heike Adam. Gespielt wurde das volle Programm, also HE, DE, HD, DD und Mix. Die Doppeldisziplinen im Einfach-Co-System, die Einzeldisziplinen im Doppel-Co-System. Die Herrenkonkurrenz im Einzel wurde wieder, wie bei der letzten REM, in einem A- bzw. B-Turnier ausgetragen. Da wir in jeder Disziplin vertreten waren, hatte wir an diesem Tage ein ganz schönes Pensum zu bewältigen. Das letzte Spiel des Turnieres war dann auch erst gegen 18.30h zu Ende! Begonnen wurde mit dem Mix. Für uns gingen Sandig/Tilgner, Böhm/Köhler und Freiberg/Lesniok an den Start, mit unterschiedlichem Erfolg. So schied Andreas mit Steffi im Viertelfinale aus, Jens mit Manja und Stephan mit Christin schafften es bis ins Finale. Das Finale konnten dann Jens und Manja in 2 hart umkämpften Sätzen für sich entscheiden und beide wurden verdient Regionalmeister. Aber auch Platz 2 für Stephan und Christin ist ein toller Erfolg. Weiter ging es mit den Einzeln. Unsere Damen hatten einen schweren Stand gegen starke und auch teilweise viel jüngere Konkurrenz aus Bautzen, Zittau, Görlitz usw. Trotz der starken Konkurrenz konnte sich Manja bis ins Finale spielen, in dem dann die erst 13-jährige Laura Bode aus Sohland auf sie wartete. Nach verlorenem erstem Satz konnte sich Manja mächtig steigern und gewann die beiden anderen Sätze ziemlich deutlich. Somit belegte Manja am Ende einen tollen 1.Platz. Unsere zweite Starterin, Steffi, schlug sich ganz tapfer und belegte in der Endabrechnung einen sehr guten 9.Platz. In der Herren-A bzw. B-Konkurrenz gingen jeweils 2 Spieler aus unserem Verein an den Start. Im Herren-A-Turnier starteten Andreas Freiberg und Stephan Sandig, im Herren-B-Turnier Andreas Heldner und Jens Böhm. Für Andreas und Stephan war im stark besetzten A-Turnier an diesem Tage nicht viel zu holen. Sie verloren alle ihre Spiele und belegten am Ende hintere Plätze. Etwas besser lief es dafür unsere Starter in B-Turnier. Jens konnte sich bis ins Halbfinale vorspielen. Leider verlor er dies, spielte sich aber dann auf der Verliererseite noch bis auf Platz 3 vor. Bei Andreas lief es ähnlich, wie bei unseren Startern im A-Turnier. Trotz guter Leistungen konnte kein Spiel gewonnen werden und in der Endabrechnung fand er sich in der hinteren Hälfte des Feldes wieder. Als letzte Disziplin des Tages wurden die Doppel gespielt. Bei den Damen spielte Manja mit Christin und Steffi mit Heike Adam zusammen. Manja und Christin spielten sich bis ins Finale vor. Dies verpassten Steffi und Heike nur äußerst knapp. Das Halbfinale verloren sie in 2 hart umkämpften Sätzen und belegten somit in der Endabrechnung den 3.Platz. Das Finale konnten dann unsere Damen in 3 Sätzen gewinnen und drehten somit den Spieß der Halbfinalniederlage von Steffi und Heike um. Bei den Herren gingen 3 Doppelpaarungen von uns an den Start. Andreas Freiberg spielte Stephan Sandig, Jens Böhm mit Frank Adam und Andreas Heldner mit Sebastian Haupt (TSV Großhennersdorf) zusammen. Leider schieden Andreas und Sebastian schon in der ersten Runde aus. Ihnen folgten Andreas und Stephan in Runde 2. Jens und Frank erreichten auch hier das Endspiel. In einem spannenden und packenden Finale konnte sie sich am Ende in drei Sätzen gegen Terentev/Wolf (MSV Bautzen 04) durchsetzen. Ein toller Erfolg unserer Herren. Die sehr guten Platzierungen unseres Teams können sich sehen lassen. Wenn man dann bedenkt, dass das Durchschnittsalter unseres Teams über 40 Jahre lag, sind die gezeigten Leistungen umso höher einzuschätzen. Es hat allen viel  Spaß gemacht, wir sind alle verletzungsfrei geblieben und können nun positiv an die nächsten anstehenden Aufgaben gehen.

Aber auch unsere Jüngsten wollten den Erfolgen der Großen nicht nachstehen und versuchten es ihnen nachzumachen. In der AK u9 gingen für uns bei den Mädchen Lina Lesniok und bei den Jungen Kevin Noack an den Start. Leider erwischten beide Spieler nicht ihren besten Tag und konnten die in sie gesetzten Erwartungen nicht ganz erfüllen. Beide gewannen und verloren ein Spiel und belegten in der Endabrechnung der RRL den zweiten Platz. Herzlichen Glückwunsch.

Im Anschluss an die Siegerehrung der REM / RRL wurden auch noch die Gesamtsieger der RRL Aktiven 2017 bei den Damen und Herren geehrt. Bei den Damen gewann Manja Köhler vor Christin Tilgner (beide TSV Großschönau) und Jenny Fiedler (1.BV Görlitz). Bei den Herren-A siegte Eduard Terentev (MSV Bautzen) vor Sebastian Menzel (1.BV Görlitz) und Maik Wolf (MSV Bautzen 04). Die Herren-B-Konkurrenz gewannen dann wir. Es siegte Jens Böhm vor Karsten Putschke aus Görlitz und Arne Kirbach aus Weißwasser. Aber auch bei unseren Jüngsten hatten wir Grund zu jubeln. Lina Lesniok gewann in der AK u9 die Mädchenkonkurrenz vor Laila Arndt aus Zittau und Amelie Behr aus Bautzen. Und auch die Jungenkonkurrenz konnten wir gewinnen. Kevin Noack gewann diese vor Steve Terres und Till Ulrich, beide aus Bautzen.

Herzlichen Glückwunsch allen Siegern und Platzierten.

Wir möchten uns bei allen Sportlern für die gute Disziplin bedanken. Ein kleiner Dank geht an den Ausrichter der Veranstaltung. Mit vielen fleißigen Helfern wurden ein reibungsloser und zügiger Ablauf der Meisterschaft und eine tolle Verpflegung für Spieler und Betreuer gewährleistet.

Die aktuellen Turnierlisten findet ihr in der Rubrik „Spielergebnisse“.

zurück