Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. » ich stimme zu «

TSV Großschönau e.V.
Badminton

+++ 28.10.2020, Trainings- und Wettkampfbetrieb wird von 02.11-30.11.2020 coronabedingt wieder eingestellt!!! +++ 23.10.2020, neue Ausschreibungen (2021) online +++ 23.10.2020, Gemeinde öffnet, nach massiven Protesten der Sportler, ab heute die Sportstätten unter bestimmten Auflagen wieder +++ 21.10.2020, Gemeinde schließt Sportstätten bis zum 30.10.2020, warum auch immer??? +++ 20.10.2020, neue Ausschreibungen online +++ 17.10.2020, Nachwuchs erkämpft sich 6 Podestplätze bei RRL u13/u17 in Weißwasser +++ 11.10.2020, Sportfreunde Joachim Kneißner und Frank Adam wurden mit der Ehrennadel des BVS ausgezeichtet +++

18.08.2018, 3.RRL u11 / u15

11 Podestplätze bei RRL u11/u15 erkämpft

Die dritte Regionalrangliste der Saison 2018 in den AK u11/u15 fand diesmal am 18.08.2018 in Großschönau statt. Gespielt wurde in der AK u11 die Disziplinen Einzel und Mix und in der AK u15 Einzel und Doppel. Bei den u11-ern gingen 1 Junge und 2 Mädchen, bei den u15-ern 5 Jungs und 2 Mädchen aus unserem Badmintonverein an den Start.

Damit konnten wir schon den ersten Titel „Stärkste Mannschaft“ für uns verbuchen. Insgesamt waren 35 Kinder am Start, eine sehr gute Teilnehmerzahl.

Begonnen wurde mit den Doppel-bzw. Mix -  Konkurrenzen. Im Mixed-Doppel u11 spielte für uns Kevin Noack und Nele Wendt bzw. Malte Schwarze aus Sohland mit unserer Lina Lesniok zusammen. Kevin und Nele beherrschten ihre Gegner sicher und konnte somit verdient den ersten Platz einfahren. Aber auch Malte und Lina steigerten sich von Spiel zu Spiel und belegten in der Endabrechnung eine tollen 3.Platz! Super Erfolg!

Im Jungendoppel u15 hatten wir gleich 3 Doppel am Start. Tim Claus spielte mit Luca Lesniok, Maximilian Friedrich mit  Kevin Wendt und Tim Pietschmann mit den Sohländer Raik Grosche zusammen. Alle 3 Paarungen erreichten das Halbfinale, wo sich aber nur Tim mit Luca durchsetzen konnten und ins Finale einzogen. Sie gewannen dann auch das Endspiel klar gegen die Bautzener Kretzschmar/Dutschmann und wurden verdient Sieger im JD. Maxi mit Kevin und Tim mit Raik belegten in der Endabrechnung die dritten Plätze.

Im Mädchendoppel u15 vertraten Sophie Wagner und Laurien Schneider die Farben unseres Vereins. Da nur 3 Mädchendoppel gemeldet hatten, wurde diese Disziplin im Gruppensystem gespielt. Am Ende hatte jede Paarung die gleiche Anzahl an gewonnen Spielen zu verzeichnen und die Sätze mussten ausgezählt werden. Und da ging es richtig eng zu. Sieger wurde dann Sophie und Laurien, vor Krüger/Quarte aus Zittau/Weißwasser und den Görlitzerinnen Lyko/Vater. Wieder ein toller Erfolg unserer Mädchen!

Weiter ging es mit den Einzeln in jeder Altersklasse. Das ME u11 wurde ebenfalls im Gruppensystem ausgetragen, da nur 4 Spielerinnen am Start waren. Nele Wendt konnte 2 ihrer 3 Spiele gewinnen und belegte in der Endabrechnung einen sehr guten 2.Platz. Die erst 7-jährige Lina Lesniok hatte gegen die viel älteren Spielerinnen einen sehr schweren Stand. Obwohl sie kein Spiel gewinnen konnte, machte sie ihre Sache sehr gut und konnte teilweise die „Großen“ schon richtig ärgern. Platz 4 ist auch ein sehr gutes Ergebnis. Im JE u11 spielte sich Kevin Noack bis ins Halbfinale vor, leider ging das Spiel knapp in 4 Sätzen verloren. Auf der Verliererseite konnte dann Kevin all seine  Spiele gewinnen und belegte am Ende einen guten 3. Platz.

Auch das JE u15 war fest in Großschönauer Hand. Tim Claus und Luca Lesniok spielten sich bis ins Finale vor, was letztendlich Tim für sich entscheiden konnte. Somit gingen Platz1 und 2 nach Großschönau. Einen sehr guten 4. Platz erreichte auch Maximilian Friedrich. Unsere beiden anderen Starter, Kevin Wendt und Tim Pietschmann belegten gute Plätze im Mittelfeld. Als letzte Disziplin des Tages stand dann das ME u15 an. Da gingen Sophie Wagner und Laurien Schneider für uns an den Start. Sophie erwischte eine Hammerauslosung! Gleich im ersten Spiel musste die gegen die an Nummer 2 gesetzte Bautznerin Gina Rätze ran. Eine sehr schwere Aufgabe, aber nicht unlösbar! Der erste Satz ging dann knapp verloren. Das Spiel war nicht druckvoll genug und der Respekt viel zu groß. Eigenes Selbstvertrauen…… Das sollte sich dann in Satz 2 und 3 ändern. Neu eingestellt, hochmotiviert und voller Selbstvertrauen übernahm Sophie die Spielkontrolle. So wurde Satz 2 deutlich gewonnen. Im 3. Satz ging es immer hin und her. Am Ende konnte Sophie diesen für sich in der Verlängerung mit 23-21 entscheiden und zog verdient in die nächste Runde ein. Sophie spielte sich bis ins Finale vor und dort wartete schon die an Nummer 1 gesetzte Sachsenranglistenspielerin Helena Krüger von der SG Robur Zittau. Das Endspiel war eine Kopie des Auftaktspieles! Der 1.Satz ging knapp mit 18-21 verloren und die beiden anderen Sätze knapp mit 21-19 und 21-19 gewonnen. Auch von der Spielführung und Stimmungslage war dieses Endspiel dem Auftaktmatch sehr ähnlich. Trotzdem eine ganz tolle Leistung und Platz 1 der Lohn dafür. Aber auch Laurien konnte teilweise voll überzeugen. Mit einem guten Mittelfeldplatz unterstrich sie deutlich, dass auch bei ihr eine Leistungssteigerung gegenüber dem letzten Turnier zu verzeichnen war! Ein super Mannschaftsergebnis!    

Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und Platzierten.

Fazit: Es waren gute und spannende Spiele zu sehen. Mit den gezeigten Leistungen kann man mehr als zufrieden sein. Es war ein gelungenes Turnier unserer Kleinen. Sie hatten viel Spaß und jeder ist ziemlich an seine Grenzen gegangen, was nicht immer so leicht war. Weiter so!

Aber auch ein Dank geht an die Turnierleitung und die freiwilligen Helfern die wieder für einen reibungslosen Ablauf des Turnieres sorgten.

Die aktuellen Turnierlisten findet ihr in der Rubrik „Spielergebnisse“.

zurück