Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. » ich stimme zu «

TSV Großschönau e.V.
157
Jahre

TSV Großschönau

Position Name Abteilung
Vorsitzender Mike Reiche Leichtathletik
Stellvertreter Vicky Mende Leichtathletik
Schatzmeister Annett Apelt Turnen
Jugendleiter Jerome Roth Karate / Badminton
Schriftführer Carsten Schmidt Wasserball / Schwimmen
Beisitzer Petra Döring Radsport / Gymnastik
Beisitzer Martin Hoffmann Fußball
Kassenprüfer Karin Krause Kegeln
Kassenprüfer Lothar Schmidt Schach
Ehrenmitglied Peter Becker Fußball

Ein Auszug aus der Chronik des TSV Großschönau

Gründung am 9.Juli 1861 des „Turnverein Großschönau“ im Gasthaus „Weinau“

25 Männer gehörten zu den Gründungsmitgliedern

Fahnenweihe des Turnvereins erfolgte 1864

Wiese beim „Weinhaus“ war Turnplatz und bei schlechtem Wetter und im Winter wurde der Saal des Gasthauses genutzt

1863 wurde das Kinderturnen eingeführt, ein Jahrzehnt lang Gesangsriege, später noch Wander-, Spiel- und Skiabteilungen

1875 erhielt der Turnverein Großschönau den Zuschlag für das Gauturnfest

18.August 1884 Radfahrfahrverein „1884“ ins Vereinsregister aufgenommen

1893 wurde Großschönau ein weiteres Gauturnfest zugesprochen

ab 1882 wurde die neu errichtete Schulturnhalle genutzt

ab 1897 Frauenturnen

1898 Gründung Arbeitersportverein (ASV) Trainingsstätte am Hutberg

4. Juli 1910 Gründung des Schwimmclub Großschönau

Radfahrverein „Blitz“, Fußballklub, Eislaufverein und weitere Sportvereine

1911 wurde das 50-jährige Vereinsjubiläum mit großem Pomp gefeiert

am 13.10.1912 erfolgte Grundsteinlegung Turnhalle Bauplatz „An der Sense“

1912 Gründung Eislaufverein

1912 Lausitzer Gauschwimmfest

am 15. Juni 1913 erfolgte die Turnhallenweihe

Großschönau erhielt im Juli 1914 den Zuschlag für das 25.Jubiläumsgauturnfest

nach 1918 Großschönauer Sportklub (GSK) mit den Sparten Fußball, Leichtathletik und Faustball

1925 Gaumeisterschaften im Wasserball

1928 Gründung Fußballklub unter GSK 1928, Sportstätten Schießwiese, Platz hinter der Waldschänke und Jugendheimplatz

1928 Gründung Reitverein mit 21 Damen und Herren

1933 Eröffnung Waldstrandbad, neue Heimstätte der Schwimmer und Wasserballer

ab 1935 Reichsbund für Leibesübungen mit den Fachämtern im Ort Leichtathletik, Fußball, Schießen, Tennis, Radsport, Geräteturnen, Handball und Schwimmen

1937 im Waldstrandbad Gauschwimm- und Springmeisterschaften

Nach dem 2ten Weltkrieg FDJ-Sportgemeinschaft „Komet“ mit den Sparten Fußball, Leichtathletik, Turnen, Schach, Schwimmen und Tischtennis

im April 1950 offizieller Baubeginn des Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportplatzes

Einweihung am 23.August 1953

am 8. Januar 1951 Gründung des BSG „Textil“

am 9.Januar 1954 Betriebssportgemeinschaft „Fortschritt“ Großschönau

1954 treten die Kegler in Großschönau erstmalig wieder zu einem Wettkampf an

Gründung einer Sektion Schwerathletik/Ringen

1955 konstituiert sich eine neue Sektion Schach

1956 erste Radsportveranstaltung

1956 Gründung einer Sportgruppe Wintersport und Bau einer Sprungschanze an der Schießwiese

1959 Gründung der Sektion Federball

1960 Gründung einer Sektion Eishockey nach Inbetriebnahme der Spritzeisbahn an der Jahnturnhalle

Radrennfahrer und Kunstradler gründen eine eigene Sektion

10.Juli 1960 Großveranstaltung im Waldstrandbad „50 Jahre Sportschwimmen“

1.-9.Juli 1961 Großveranstaltung „100 Jahre Sport in Großschönau“ mit einem DDR-offenen Radrennen, bezirksoffenen Leichtathletiksportfest, Fußballspielen und Turmspringen mit der DDR-Springerelite im Waldstrandbad 

1962 Baubeginn der Doppelkegelbahn an der Jahnturnhalle

1962 DDR Jugendmeisterschaften im Wasserball im Waldstrandbad

6.Oktober 1964 Einweihung der Doppelkegelbahn

1966 Gründung der Sportgruppe Judo, die sich den Ringern anschließt

1967 DDR Meisterschaften im Kunstspringen im Waldstrandbad

1967 Baubeginn des Sportcasinos, Einweihung im August 1968

1969 Gründung der Sektion Wandern und Touristik

1973 die Sektion Leichtathletik wird als beste Sektion des Bezirkes Dresden 1974 als vorbildliche Sektion des Leichtathletikverbandes ausgezeichnet

1978 Gründung einer Sektion Pferdesport

1984 Verbandsfest des Schwimmsportverbandes der DDR im Waldstrandbad

am 6.12.1990 Umbenennung „Turn- und Sportverein Großschönau e.V.“ 

1994 Karate, Behinderten-und Reha-Sport, Mountainbike als neuere Angebote
 
2000 Beginn der RTF als gemeinsame Verananstaltung des gesamten Vereines

2001 der Rad- und Skiclub Oberlausitz

2007 die Silver-Wolf-Line-Dancer treten als Abteilung bei
 
2012 Vereinspräsentation nun über eigene Homepage
 
2015 Bau und Einweihung einer Beachvolleyball und -soccer Anlage